• Chaneira
    (engl.: Chansey)


    Simulatoren-Tierlist: OverUsed
    Typ:normal.png
    Schwächen: kampf.png
    Resistenzen: -
    Immunitäten: geist.png
    Fähigkeit 1: Innere Kraft: Beseitigt beim Auswechseln Statusveränderungen
    Fähigkeit 2: Edelmut: Verdoppelt die Chance auf Zusatzeffekte (z.B. Verbrennung bei Flammenwurf)
    Versteckte Fähigkeit: Heilherz: In Doppelkämpfen besteht eine Chance von 30%, dass man den Teampartner von Statusveränderungen befreit


    Statuswert Base Stats Minimum (0 EVs; 31 DVs) Maximum (252 EVs; 31 DVs) Maximum (+Wesen; 252 EVs; 31 DVs)
    KP 250 641 704 -
    Angriff 5 46 109 119
    Verteidigung 5 46 109 119
    Spezial-Angriff 35 106 169 185
    Spezial-Verteidigung 105 246 309 339
    Initiative 50 136 199 218


    Allgemeines


    Das Ei hat sehr durchwachsene Statuswerte, die von überragend bis unterirdisch reichen. Angefangen bei den positiven Werten stechen natürlich die Kraftpunkte heraus, die lediglich von seiner Weiterentwicklung, Heiteira, übertroffen werden. Die damit einhergehende Spezialverteidigung ist mit 105 Basispunkten ebenfalls erfreulich hoch und zeigt gleichzeitig auf, welche Rolle Chaneira in einem Team einnimmt: Die spezielle Wall. Der Spezialangriff (35 Basispunkte) und die Initiative (50 Basispunkte) verschwinden im unterdurchschnittlichen Bereich. Angriff und Verteidigung sind mit 5 Basispunkten miserabel und die geringe physische Defensive stellt auch die Schwachstelle Chaneiras dar.
    Das gelegentlich in PokéCentern gesehene Pokémon hat den normalsten Typ überhaupt: Normal. Die Konsequenz daraus ist, dass es keine Resistenzen besitzt, aber mit Geist immerhin eine Immunität hat. Zu seinem Pech hat Chaneiras Typ die Schwäche Kampf, die meistens auch noch auf physisch ausgelegten Pokémon anzutreffen ist, wodurch diese Pokémon der Alptraum für das Ei sind.
    Mit Heilherz hat Chaneira eine fürs Einzel unnütze Verstecke Fähigkeit erhalten. Ebenso wenig Anwendung findet Edelmut, da diese Fähigkeit nicht gut mit Chaneiras Aufgaben harmoniert. Ganz anders sieht es mit Innere Kraft aus. Diese Fähigkeit erlöst Chaneira beim Auswechseln stets von Statusveränderungen, wodurch beispielsweise ein Toxin nicht als allzu unangenehm empfunden werden muss.
    Schaut man sich nochmal die offensiven Statuswerte Chanerias an, so braucht man den dazugehörigen Movepool eigentlich gar nicht erwähnen. Einzig Geowurf wird gespielt, um nicht gänzlich von Verhöhner ausgeschaltet zu werden und um immerhin konstanten Schaden anrichten zu können. Die wichtigere Seite ist sowieso die passive: Sie blüht mit Toxin, Donnerwelle, Tarnsteine, Aromakur, Vitalglocke, Weichei und Wunschtraum auf.


    Movesets


    Heilendes Ei


    @ Evolith
    Fähigkeit: Innere Krafte
    Wesen: Kühn (+Verteidigung, -Angriff)
    EVs: 248 KP / 252 Def / 8 S.Def
    - Geowurf
    - Toxin / Donnerwelle
    - Weichei
    - Aromakur


    Das gängiste Set von Chaneira soll sich einfach nur speziellen Angreifern in den Weg stellen und das eigene Team von Statusveränderungen befreien.
    Evolith ist der Grund, warum Chaneira überhaupt statt Heiteira gespielt wird. Durch dieses Item werden beide Verteidigungswerte um 50% angehoben. Mit Geowurf hat man eine Antwort auf Verhöhner und kann zudem ein bisschen Schaden austeilen. Toxin hilft gegen andere defensive Pokémon und soll Chaneira helfen, diesen Gegnern so viele KP wie möglich auszustallen. Donnerwelle hingegen hilft gegen offensive Bedrohungen, die so ihrer Initiative beraubt werden können. Mit Weichei stellt das Ei 50% seiner eigenen KP wieder her und Aromakur befreit das gesamte Team von Statusveränderungen. Somit ergibt Chaneira einen guten Supporter.
    Die Fähigkeit ist bereits in der Einleitung angesprochen worden. Innere Kraft ist die einzige, die Chaneira wirklich weiterhilft, wodurch immer auf diese zurückgegriffen wird.
    Mit dem Wesen und dem EV-Split soll die sehr schwache physische Defensive aufgepäppelt werden. Die restlichen EV wandern in die KP, wodurch der beidseitige Bulk zusätzlich gestärkt wird.
    Manchmal wird mit der Begründung, dass die KP so oder so schon hoch genug seien auch der Split 4 KP / 252 Def + / 252 S.Def gespielt, wodurch der Evolith vor allem die spezielle Seite stärker fördert, da Chaneria somit mehr Punkte aufweist, die den Faktor 1,5 genießen können. Dafür generiert man weniger KP durch Weichei und die physische Seite ist etwas schwächer. Alternativ wäre noch Schutzschild denkbar, um besser mit Toxin zu stallen. Genauso kann man Chaneira als Tarnsteine-Ausleger verwenden.
    Da Chaneira die spezielle Seite hervorragend abdeckt, bedarf ist in dem weiteren Kader eine ausgleichende physische Wall, wodurch klar wird, dass Chaneira vor allem in Stall-Teams florieren kann. Beispiele hierfür wären Panzaeron, Mega-Zobiris, Pixi, Brigaron oder Morlord. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass man einen Auslegewaren-Entferner (z.B. Auflockern-Scherox / Latias / Grypheldis / Panzaeron / ... oder Turbodreher-Stalobor / Starmie / ... ) im Team hat. Dies ist deshalb so wichtig, weil Verhöhner-Anwender Chaneira dennoch hart zusetzten können, da es somit seine eigentlichen Aufgaben nicht ausführen kann und Geowurf auch nicht immer die beste Wahl ist. Dadurch wird das Ei oft zum Wechsel gezwungen. Gengar oder Mega-Guardevoir, die selbst auf Verhöhner zurückgreifen können, helfen Chaneira dabei, dass es besser gegen andere defensive Pokémon oder Stallbreaker dasteht, da diese somit kein Delegator oder ähnliches anwenden können. Chaneira kann im Gegenzug Setup-Sweepern wie Caesurio, Mega-Altaria oder Keldeo helfen, da es diese stets von Statusveränderungen heilen kann. Auch andere Mega-Pokémon wie Scherox oder Bisaflor sind dienliche Partner, da sie nicht zuletzt immerhin die häufige Attacke Abschlag locker wegstecken können.


    Wünschendes Ei


    @ Evoltih
    Fähigkeit: Innere Kraft
    Wesen: Kühn (+ Verteidigung, -Angriff)
    EVs: 248 KP / 252 Def / 8 S.Def
    - Geowurf
    - Toxin / Aromakur
    - Wunschtraum
    - Schutzschild


    Das zweite Set macht sich Chaneiras wunderbare KP-Basis zu Nutze und soll somit besonders starke Wunschträume aussprechen.
    Evoltih und Geowurf sollten soweit klar sein, ansonsten siehe oben. Toxin hilft wieder gegen andere defensive Pokémon, die nun mit Schutzschild sogar noch besser gestallt werden können. Im Gegensatz dazu fokussiert sich Aromakur aufs eigene Team und befreit dieses von Statusattacken. Wunschtraum + Schutzschild sollen gewähren, dass man sicher sich selbst heilen kann.
    Wieder sind Wesen und EVs darauf ausgelegt, die physische Defensive so gut wie möglich hochzurüsten und um gleichzeitig den größtmöglichen Wunschtraum anwenden zu können.
    Wieder könnte man auf 4 KP / 252 Def + / 252 S.Def wechseln, um somit die spezielle Seite noch weiter zu stärken. Dadurch wird allerdings der Wunschtraum schwächer, wenngleich er immer noch sehr gut ist. Auch Donnerwelle kann aus den oben genannten Grünen gespielt werden; dann natürlich auf dem zweiten Slot. Ansonsten kann man noch über Weichei > Schutzschild nachdenken, um so sicher eine schnelle Heilungsmethode zu haben und dem Gegner nicht die Zeit zu verschaffen, die er während der offensichtlichen Schutzschild-Runde erhält.
    Teampartner sind wieder physische Walls wie Panzaeron, Mega-Zobiris, Brigaron, Pixi oder Morlord, die gut mit Chaneiras speziellen Bulk harmonieren. Ein Auslegeware-Entferner (z.B. Auflockern-Scherox / Latias / Grypheldis / Panzaeron / ... oder Turbodreher-Stalobor / Starmie / ... ) ist wieder gerne gesehen, da durch die Weitergabe der Wunschträume sehr viel gewechselt werden muss, aber man sich auch wieder vor Verhöhner-Anwendern flüchten muss. Gengar oder Mega-Guardevoir helfen wieder selbst mit Verhöhner gegen andere defensive Pokémon, die Chaneira somit nicht zum Boosten missbrauchen können. Diesmal wird aber die Stallfunktion noch wichtiger und Chaneira kann weitere defensive Teampartner mit Wunschtraum (+Aromakur) unterstützen. Mega-Pokémon helfen dabei, den nervigen Abschlag wegzustecken.


    Alternative Optionen

    • Konter ist noch ein denkbarer Angriff, um physische Angreifer härter treffen zu können. Dafür
    • Wer nicht so gut riechen kann und mehr auf Akustik steht, dem sei hiermit Vitalglocke > Aromakur empfohlen.

    Konter und Checks



    Diese Pokémon bestechen alle durch ihre offensive Kraft auf der physischen Seite, wodurch sie Chaneira hart zusetzen können. Meistagrif hat beispielsweise weder Angst vor Donnerwelle, was immerhin einige (Setup-)Sweeper nervt, noch vor Toxin. Beides nutzt es dank Adrenalin sogar positiv aus. Die meistens anderen Pokémon beherrschen starke Attacken vom Typ Kampf oder können einige Chaneira-Sets zum Setup missbrauchen. Mega-Glurak X, Mega-Garados (mit Verhöhner zusätzlich) und Azumarill werden eigentlich ohne Kampfattacken gespielt, profilieren sich aber als Bedrohungen dank ihres hohen physischen Angriffs. Keldeo ist ein spezieller Sweeper, der mit Mystoschwert aber auch auf der physischen Seite Schaden anzurichten weiß.
    Weitere physisch Sweeper wie Mega-Metagross, Kyurem-B oder Demeteros(-T) verdienen natürlich auch eine Erwähnung, auch wenn sie eher in den selteneren Fällen den 2HKO (Two Hit Knock Out) schaffen.



    Gegen diese Pokémon kann Chaneira eigentlich nichts anrichten und sie sind im Stallkampf i.d.R. überlegen. Tentantel kann beispielsweise nicht vergiftet werden und eine Donnerwelle tut ihm auch nicht sonderlich weh. Im Gegenzug kann es Egelsamen oder Stachler einsetzen und somit sich selbst / dem gegnerischen Team einen Vorteil beschaffen. Skorgro kann weder paralysiert noch vergiftet werden (bzw. profitiert nur davon) und kann dann seiner vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten stets einen Vorteil aus der Situation ziehen. Defensive Jiarchi stellen ebenfalls aufgrund des Stahltyps ein Problem dar und kann bequem selbst Wunschträume aussprechen oder einen Delegator aufstellen. Mega-Altaria kann als Mono-Attacker mit Vitalglocke / Heilung und Drachentanz Chaneira ganz einfach zum Setup missbrauchen und dann hart auf der physischen Seite zuschlagen.



    Diese Stallbreaker setzen Chaneira dank Verhöhner gut zu. Vor allem Gengar und Zobiris haben den Vorteil, dass sie nicht mal von Geowurf getroffen werden können. Gengar kann sich zudem hinter einen Delegator verstecken, während Mega-Zobiris mit Magiespiegel Statusattacken mit Leichtigkeit zurück wirft.



    Diese zwei (repräsentativ ausgewählten) Pokémon können dank Trickbetrug + Wahlitem sehr nerven. Denn dadurch verliert Chaneira einerseits den wertvollen Evolithen und andererseits erhält es ein Wahlitem, wodurch es in seinem Potential stark eingeschränkt wird. Zudem verhindert Morbitesse, dass Chaneira auswechseln kann.


    Diese Analyse wurde von "Karuna" erstellt und dem Indigo Plateau zur Verfügung gestellt.