Prediction Erklärung

  • 1. Einleitung

    Wieso weiß mein Gegner immer was ich einsetze?
    Diese Frage haben sich wahrscheinlich viele gestellt als sie mit Pokemon CP angefangen haben.
    Die Antwort lässt sich auf mind games und predictions zurückführen.
    Mind game, prediction was ist das denn? Werden sich jetzt eventuell einige fragen.
    Bei den beiden geht es ganz einfach darum vorherzusagen was der Gegner einsetzen will und dementsprechend seinen eigenen Zug zu wählen.
    Das ganze kann auf das Wissen über das gegnerische Team, Erfahrungen einer bestimmten Situation oder einfach nur sehr gut durchdachte Entscheidungen zurückführen.
    Das klingt ja zuerst nicht sehr einfach aber ich möchte euch mit dem folgenden Text trotzdem helfen das selbst zu beherrschen.


    2. einfache predictions
    Zuerst sollte man sich klarmachen was man selbst aus der Sicht des Gegners tun würde, um schonmal einen überblick zu erhalten und darauf reagieren zu können seinen eigenen Play so zu machen, dass man den des Gegners am besten Countert. Das erwarten des gegnerischen Zuges und den darauf ausgerichteten Counter Play bezeichnen wir als prediction. Das kann ganz einfach indem man einen anderen Angriff auswählt oder sogar der Wechsel in ein anderes Mon sein um dann ein besseres Match up zu erhalten. Predictions in diesem sinne werden am häufigsten genutzt wenn man erwartet das der Gegner auswechselt. Doch wenn der Gegner weiterdenkt und davon ausgeht das ihr denkt das er auswechselt und drinne bleibt bzw. sogar angreift habt ihr ein Problem, denn in diesem Fall hat euer Gegner mehrere Möglichkeiten was er tun kann. Somit lässt das Spiel mehrere predictions zu weswegen wir von einem mind game sprechen. Wenn es keinen Play gibt bei dem man gegen jeden Zug des Gegners gewinnt entsteht ein mind game bei dem versucht wird möglichst genau herauszufinden was der jeweilige Gegner vor hat. Falls man selbst weiter denkt als der Gegner und eine prediction erwartet die der Gegner allerdings nicht bringt reden wir von einem over predict. In diesem fall habt ihr schlicht und ergreifend zu weit gedacht. Wie weit der Gegner jetzt wirklich denkt kann man nie mit 100% Sicherheit sagen. Da dort eine Vielzahl von Aspekten mit einwirken. Jedoch lassen auch dort einige dinge eure Aussichten erhöhen.

      3. 50:50

    Zunächst widme ich mich einem interessantem Thema: den 50:50. Wenn wir von 50:50 reden meinen wir oft Coinflips also eine Art der prediction wo man anfängt zu raten. Dieses Szenario erhalten wir wenn 2 oder mehrere Züge auf beiden Seiten gleich wahrscheinlich sind und so mehrere predictions zugelassen werden, sodass keiner weiß wie weit nun wirklich gedacht wird. Ein Beispiel davon ist die Attacke Sucker Punch ganz besonders auf dem Pokemon Honchkrow. Da Honchkrow die Attacke Sucker Punch sowie die Attacke Pursuit besitzt geschieht mit einigen Pokemon etwas seltsames wenn sie gegen Honchkrow kämpfen. Sowie mit dem Pokemon Gardevoir. Wir gehen einfach mal davon aus, dass wir das Match up Honchkrow gegen Gardevoir besitzen. Honchkrow besitzt die Attacken Sucker Punch, Pursuit und Gardevoir ist mit einem Choice Scarf auf Moonblast gelocked. Sucker Punch killt Gardevoir, da dieses nur Moonblast einsetzen kann. Nun könnte man vermuten das Honchkrow dieses Match up recht leicht gewinnt doch Gardevoir kann auch auswechseln wodurch Sucker Punch fehlschlägt. Doch auch das kann der Spieler mit Honchkrow predicten indem er auf Pursuit geht was das Gardevoir auf den Switch ebenfalls rausnehmen würde. Doch Gardevoir kann genauso auch diese Pursuit predicten und auf Moonblast gehen und Honchkrow damit rausnehmen. Somit sind wir in einer Situation wo beide 2 gleichwertige Plays haben und nicht eindeutig vorhersagen können was der Gegner machen wird. In diesem Fall haben wir eine 50:50 Situation erschaffen die in einem Ratespiel endet. Der Gedankengang dahinter könnte irgendwie so aussehen: " Ich gehe für Sucker Punch weil er bleibt bestimmt drinne. Halt nein was ist wenn er denkt das ich auf Sucker gehe, dann geht er bestimmt raus. Aber wenn er das wiederum erwartet verliere ich mein Honchkrow, vielleicht ist es doch besser auf Sucker Punch zu gehen. etc. etc. etc."
    Doch nur selten haben wir wirklich solche 50:50, oft sind es nur Momente die einem so erscheinen aber gar keine sind.
    Denn ein Pokemon Team hat nicht nur 1 Pokemon weswegen man nicht nur dieses Match up betrachten muss sondern das ganze Spiel.


    4. win con

    In diesem Fall ist es wichtig die Bedeutung einer win con zu erklären. Eine win con ist einfach ausgedrückt der Weg wie ihr das Spiel gewinnen könnt. Das können manchmal einzige Mons aber auch manchmal mehrere sein, manchmal müsst ihr sogar ein Pokemon auf einer bestimmten Prozentzahl behalten. Aber halt wie finde ich heraus welches eines dieser Wunder Pokemon ist? Werden sich jetzt sicher einige Fragen. Doch auch das ist recht einfach. Ihr müsst eigentlich nur herausfinden wie ihr alle Pokemon des Gegners besiegen könnt und nebenbei nicht selbst Verliert. Beim Wallbreaken sind das die Pokemon die starke Risse in seine Verteidigung schlagen können ohne das sich der Gegner immer gegenheilen kann. Eine win con kann aber auch eine Wall sein die ihr unbedingt braucht um nicht von einem gegnerischen Pokemon komplett zerstört zu werden. Dabei kann es auch wichtig sein das dieses Pokemon eine bestimmte Prozentzahl behält, da ein Pokemon auf 10% HP kaum etwas Wallt. Es können auch mehrere Mons gleichzeitig eine win con sein, also um nicht von einem gegnerischem Mon besiegt zu werden aber nebenbei auch seine Verteidigung zu brechen. Selbst Hazards können eine win con sein die der Gegner nicht entfernen darf.


    5. Risk
    Wenn man jetzt dieses Wissen über win cons in seine predictions einbaut kann es sein das einige Plays sicherer sind als andere, da ihr bei einigen Plays eure win con verlieren könnt wodurch ihr das ganze Spiel Verliert. Diese Plays sollten nach Möglichkeit vermieden werden wenn sich eine bessere Chance bietet.
    Dieses Phänomenen macht Plays des Gegners Wahrscheinlicher und Unwahrscheinlicher wodurch ihr sicherer rausfinden könnt was der Gegner tun wird. Allerdings haben auch riskante Plays ihre Vorteile. Da weniger damit gerechnet wird, dass man ein so großes Risiko eingeht wodurch es schwerer vorherzusehen ist. So können riskante aber geniale Spielzüge euch schnell in die Sieger Position bringen und somit eine gewisse Belohnung darstellen. Man könnte also sagen das man sich beim prediction also immer im klaren sein muss welche Auswirkungen es auf den ganzen Kampf hat. Lohnt es sich dieses Risiko einzugehen? Da es einen vielleicht in eine viel bessere Position bringt oder lässt man es lieber sein weil das Risiko zu groß ist, dass man in diesem Fall bereits verloren heben könnte.


    6. Ende
    Hiermit seid ihr auch am Ende dieser prediction Hilfe angelangt.
    Ich hoffe ich konnte euch hiermit helfen, mir ist klar das dies nicht das leichteste Thema ist aber es ist wichtig um sich in der CP Szene zu verbessern, weswegen ich umso mehr hoffe es verständlich rübergebracht zu haben.
    Ich würde mich natürlich auch immer über eine Bewertung oder Verbesserungsvorschlag Freuen.
    Ich wünsche euch viel spaß daran die predictions selbst mal auszuprobieren
    euer mind gaming

    [18:44:56] heniii: hab vergessen dass er rausswitchen kann

  • "prediction" ist nur ein nicht zu tötendes meme. das ist letztendlich nur raten. in ganz seltenen fällen gegen gegner, die man gut kennt, wiedererkennung von mustern mit trotzdem eher geringer zuverlässigkeit.


    das mit dem risiko hängt davon ab, wer gerade im vorteil ist. wenn man am gewinnen ist, nimmt man die sicherere, wenn auch langsamere, variante. wenn man im nachteil ist, die risikoreiche mit der größeren varianz der ergebnisse. lieber riskieren, massiv aufs maul zu bekommen, wenn man dafür eine kleine siegchance hat, als garantiert knapp zu verlieren, denn niederlage ist niederlage.

  • Wenn man sich gut auskennt, ist es easy zu sagen, was der gegner reinschickt. Es ist klar, das er sein mega aero rausschickt gegen scizor, wenn er noch ein jellicent hat. Also klickt man u turn oder knock off.

    Wenn du weißt wer wen wie stark countert oder pressured, ist es recht easy zu predikten. Schwerer ist das counter predicten. Warum sollte ich mit mega aero drin bleiben, wenn scizor mich mit nem bp killen kann und ich noch ein jellicent (ja das ist gut im uu) habe?

    Das passiert erst, wenn das match up schin mal da war. Es ist einerseits wahrscheinlich, das scizor auf u turn geht, um cent zu predicten, aber gleichzeitig kann er auch dein drinnenbleiben predicten. Das ist das was du meinst Geklearbor , das ist glück, welches du in dem beispiel nur durch ein Magneton save gewinnen kannst. Scizor MUSS u turnen um nicht zu sterben. Der Gegner kann sein scizor nicht riskieren, weil mega aero dann vor free nach jeden kill switchen kann, ohne das momentum zu verlieren. Also kickst du feuer zahn. Counterpredicten ist Glück, welches man aber manipulieren kann, durch bsw. Magneton.