Politik- und Meinungsthread

  • Was halte ihr von den Ergebnissen der Landtagswahl in Bayern? 14

    1. Gespaltene Meinung. (6) 43%
    2. Landtagswahl in Bayer????? (3) 21%
    3. Find ich Super! (2) 14%
    4. Eher weniger viel. (2) 14%
    5. Ist mir komplett egal. (1) 7%

    Ich finde solange man vernünftig bleibt ist ein politischer Diskurs doch etwas schönes und da ich keinen solchen Raum gefunden habe, gehe ich davon aus, dass ein Ort zum Austausch über solche Themen diesem Forum noch fehlt. (Wenn's sowas schon gibt sagt Bescheid, dann kann ich das hier wieder löschen.)



    Um an zu fangen ist das wohl ein gutes und aktuelles Thema.

  • Ich finde es sehr krass, dass die CSU, FDP und SPD dort so viele Stimmen verloren haben, während die Grünen, die AfD und die Freien Wähler Traumergebnisse erzielt haben.

    So weit ich weiß, hat die SPD sogar ihre Wahlparty abgesagt, weil sie wohl schon mit solchen Zahlen gerechnet hatten.

  • Beitrag von Endo ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Ja Hessen ist die nächste Wahl.

    Momentan hast du da btw recht Princess. Zukünftig wohl auch. Diesen Status hat Bayern aber nicht alleine, sondern auch Länder wie BW, mal abgesehen davon, dass den auch andere Länder mal hatten, die den Rest der Republik mit durchgezogen haben. Viele Leute stört es halt, dass viele Bayern bzw. gerade die politische Spitze ihr Land als eines mit Sonderstatus betrachten und behandeln und dass gerade Bayern-Politik durch die CSU in der Regierung auch bundespolitisch stattfindet. Alles halt mit der typischen Prise Arroganz, wie man sie auch ganz gut bei so einem gewissen Bundesligaclub dort unten findet :^)

    20RosenKlein.png20

  • Unabhängig von der Verteilung der Stimmen ist aber echt einfach nur ein Segen für die Demokratie, dass die CSU nun nicht mehr die absolute Mehrheit hat.

    Weiterhin sind Bestimmungen wie, dass in jeder Polizeizentrale ein Kreuz hängen muss meiner Meinung nach einfach nur Rückschrittlich.

  • BW stimmt.

    Ich bin Lehrerin wie man allgemein weiß und wenn ich jetzt auch noch Erfahrungen bezüglich des Schulsystems und notwendigen Qualifikationen im Arbeitsalltag kundtun würde, so wäre auch ich in den Augen mancher arrogant.


    Arroganz ist ein ziemlich großes und gerne verwendetes Wort in unserem Land, denn oftmals ist dies vermeintlich ein jeder, der keinen übertriebenen Demut an den Tag legt, sondern selbstbewusst erwähnt was er hat/kann/geleistet hat.


    Bayern ist ein Freistaat und weiß allgemein, welche immensen Beiträge von dort aus in die Republik fließen...teils in völlig absurde Projekte, sodass nur wenige Bundesländer sich überhaupt noch selbst finanzieren können.

    Man beißt nicht die Hand, die einen füttert.

    Es sei denn, sie übertreibt es maßlos und dies sehe ich selbst in Sachen Politik nicht gegeben. Ja noch nicht mal in Bezug auf den Sport.


    Dabei möchte ich erwähnen, dass ich seit 9 Jahren wählen gehe und meine Stimme bislang noch keine der etablierten Parteien erhielt, auch, dass ich alles andere als Sympathiesantin vom FCB bin.


    Dennoch möchte ich dies mal zum Ausdruck bringen, denn mMn halten wir uns hier und da meist selbst kleiner als wir sind, sodass jmd, der forsch und offen sein Selbstbewusstsein nach außen trägt, gemeinhin sehr gerne mal neidvoll als arrogant abgekanzelt wird.

    In südländischen Regionen herrschen ganz andere Zustände was das angeht, nimmt man allgemein jedoch eher weniger krumm.


    Warum auch?

    Man muss nicht immer Bescheidenheit vorgeben, wenn man sich seiner eigenen Stärke bewusst ist und auch andere dies erkennen, nur sehr gerne kleinhalten bzw -reden.

  • Ich glaube Arroganz ist ein Wort, welches auf nahezu jeden Deutschen angewendet werden kann, aber man sollte alles immer in einem Kontext sehen.

    Und wenn die Bayern viel Geld in andere Staaten bezahlen, so haben sie sich damit vielleicht wirklich manche Sonderrechte "verdient".

    Nur Leider steht im Grundgestz, dass alle vor dem Gesetz gleich sind. Auch Bayern.

  • Mit dem Wort Arrogant ist es das selbe wie mit Sadist.

    Beide haben eigentlich ein leicht andere Bedeutung, aber im Sprachgebrauch bedeutet es etwas leicht anderes.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden